Sensorik am C-Turm

Unser C-Turm steht im Stammheimer Feld in Calw. Er dient Vögeln und Fledermäusen als Nistplatz und wird technisch vom Calwer Hackerspace C-Hack am Jugendforschungszentrum Calw unterstützt. Der Turm ist energieautark. Vier Solarpanels mit ca. 600W Gesamtleistung laden mehrere LiIon Akkublöcke, mit einer Speicherkapazität, die ausreicht, den Turm auch in dunklen Wintertagen rund um die Uhr mit Strom zu versorgen. Über eine Richtfunkverbindung ist der Turm über das Internet direkt in das Netzwerk von C-Hack eingebunden. Ein lokaler Rechner im Turm sammelt Daten, ein Server im Jugendforschungszentrum/C-Hack wertet die Daten aus und stellt sie auf der Webpage dar.

Über Zeit werden wir versuchen, ein breites Spektrum an Umweltsensoren am Turm anzubringen. Hier einige der Sensoren:

Web Cam

Ein Blick über das Stammheimer Feld, der zugleich einen Eindruck des aktuellen Wetters in Calw vermittelt

Fledermaus-Scanner

Am C-Turm sind Fledermaushöhlen angebracht, in denen die Fledermäuse in den Sommermonaten den Tag verbringen. In den Abendstunden fliegen sie aus. Der Fledermausscanner lauscht auf den ganzen Bereich der Ultraschallsignale der Fledermäuse hoch bis nach 100kHz. Empfangene Töne werden graphisch dargestellt.

Amateurfunkempfänger

Unser KiwiSDR Empfänger digitalisiert den gesamten Frequenzbereich bis 30MHz. Durch Auswählen einer Frequenz und der passenden Modulationsart könnt ihr Mittel- Lang- und Kurzwellensender hören.

C-Turm